Institut für Tierökologie und Naturbildung

Herzlich Willkommen beim Institut für Tierökologie und Naturbildung

 

Unser Institut wurde im Jahr 2002 gegründet. Wir sind ein interdisziplinäres Team aus Biologen und Landschaftsökologen, die sich seit Jahren mit der wissenschaftlichen und gutachterlichen Bearbeitung von tierökologischen, wildbiologischen und naturschutzrelevanten Fragestellungen beschäftigen. Dabei ist es unser Anliegen, unser Wissen ständig zu erweitern und die uns gestellten Aufgaben mit den jeweils aktuellsten wissenschaftlichen Erkenntnissen zu bearbeiten.

Gerne stellen wir Ihnen unser Fachwissen und unsere umfangreiche Erfahrung in der Projektbearbeitung zur Verfügung. Schwerpunkte unserer Arbeit liegen in der Erstellung und Umsetzung von Naturschutzkonzeptionen, Managementplänen, Artenschutz- und Monitoring-Programmen. Wir führen rechtssichere Umweltprüfungen durch und beraten Behörden, Privatunternehmen und Verbände in Fragen des Naturschutzes und der Umweltplanung.

Unser Fachwissen vermitteln wir im Rahmen von sehr unterschiedlichen Bildungsveranstaltungen, wobei Universitäten und Akademien ebenso zu unseren Kooperationspartnern zählen wie Schulen und Kindergärten.

 

Leitmotive unserer Arbeit sind Objektivität, Zuverlässigkeit, Kompetenz und Interdisziplinarität.

Wir laden Sie ein, sich auf den folgenden Seiten ein Bild von unserer Arbeit zu machen und freuen uns, wenn Sie sich direkt an uns wenden!

 

Markus Dietz und Olaf Simon

Neues von ITN

Beiträge

Titelseite Handbuch Fledermausmonitoring
Titelseite Handbuch Fledermausmonitoring

15.02.2024

 

Rund 181.500 Hektar wertvolle Naturschutzflächen aus dem Eigentum des Bundes wurden seit dem Jahr 2005 von der Privatisierung ausgenommen und dem Naturschutz unentgeltlich als Nationales Natur-erbe zur Verfügung gestellt. Der Fokus des Flächen-managements rückt nun immer weiter in den Vordergrund. Ein Teil davon stellen Monitorings dar mit dessen Hilfe naturschutzfachliche Maßnahmen und die Entwicklung kontrolliert, gesteuert und doku-mentiert werden können. Das NNE-Fledermaus-monitoring ergänzt die bestehenden Monitoring-programme für Naturerbeflächen und erweitert gleichzeitig ihre Aussagekraft hinsichtlich der Öko-systemausprägung und der Flächenentwicklung.

Mehr Infos und Downloadmöglichkeiten gibt es auf der Internetseite Netzwerk Nationales Naturerbe.

 

 

Alle Beiträge >>

 

 

Veranstaltungen

Foto: HMWEVW - Corinna Spitzbarth
Foto: HMWEVW - Corinna Spitzbarth

16.01.2024

 

Bei der sechsten Tagung "Straße und Landschaft" (7. März 2024, Hochschule Geisenheim University) geht es um den Konflikt zwischen dem nötigen Ausbau der Radverkehrsinfrastruktur mit bestehenden Nutzungen und Zielen des Naturschutzes. Hier werden daher zentrale Herausforderungen des künftigen Radverkehrs in Stadt und Land in den Fokus gestellt. Dabei wird ein Schwerpunkt auf eine nachhaltige Planung gelegt und aufgezeigt, wie Zielkonflikten zwischen Radverkehrsplanung und Naturschutz begegnet werden kann. Dr. Markus Dietz referiert hierbei über "Potenziale einer adaptiven Beleuchtung von Radwegen für Fledermäuse und Insekten".

 

Alle Veranstaltungen >>                                                                                                      


Unsere Leistung: Kartierung
Kartierung
Unsere Leistung: Planung und Konzeption
Planung & Konzeption
Unsere Leistung: Beratung
Beratung
Unsere Leistung: Forschung und Lehre
Forschung & Lehre
Unsere Leistung: Naturbildung und Öffentlichkeitsarbeit
Naturbildung & Öffentlichkeitsarbeit